“24 Stunden Pflege” für Menschen mit Behinderung

24h bei Behinderung

Eine körperliche Behinderung ist für jeden Menschen, unabhängig vom Alter, eine Herausforderung. Oftmals sind es die einfachsten alltäglichen Abläufe, die nicht allein bewältigt werden können. Dann ist Hilfe erforderlich, die in den meisten Fällen von Angehörigen oder Partnern geleistet wird. Diese stoßen irgendwann an ihre Grenzen, sodass insbesondere bei einer “24 Stunden Pflege” eine andere Lösung gefunden werden muss.

Wie die aussehen kann – informieren Sie sich hier.

Unterstützung für behinderte Menschen durch eine 24h Betreuung

Menschen, die mit einer Behinderung leben, möchten so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen. Manchmal sind es nur bestimmte Bereiche, in denen Sie Unterstützung benötigen, während für andere eine 24 Stunden Betreuung die ideale Lösung ist. Ohnehin wird die Hilfsbedürftigkeit mit zunehmendem Alter noch größer. Auf Dauer sind Angehörige mit dieser Situation überfordert, nehmen sich selbst zurück und verlieren ihr eigenes Leben aus den Augen. Das kann keine Lösung sein, zumal sich die angespannte Situation auf die ganze Familie und Kerstin_MachwitzPartnerschaften auswirkt.

Mobile Pflegedienste können eine “24 Stunden Pflege” nicht leisten. Ohnehin wäre diese Art der 24h Betreuung schlichtweg nicht bezahlbar. Also beschränkt sich die Unterstützung durch den mobilen Pflegedienst auf bestimmte Aufgaben im Bereich der Pflege. “Die Kosten für die Pflege sind ein Problem, vor das viele Familien gestellt werden”, erklärt Kerstin Machwitz, die als Agenturleiterin der Pflegehelden OWL solche Notlagen kennt. Deshalb empfiehlt sich als mögliche Alternative eine 24 Stunden Betreuung durch eine bezahlbare Pflegekraft aus Osteuropa.

Pflegekräfte aus Osteuropa für die “24h Pflege” von behinderten Menschen

Deutschsprachige Pflegekräfte aus Osteuropa bieten eine 24 Stunden Betreuung für behinderte Menschen. Die Bezeichnung 24 Stunden Pflegekraft ist insoweit irreführend, weil osteuropäische Pflegekräfte als Vollzeitkraft und nicht rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Die Arbeitszeit wird zusammen mit Ihnen festgelegt und unterliegt den gesetzlichen Bestimmungen. Ein großer Vorteil einer osteuropäischen Pflegekraft ist, dass Sie mit Ihnen in Ihrem Haushalt lebt. Das bedeutet, dass sie auch in Notfällen in der Nähe ist und schnell reagieren kann. Die 24 h Pflege ist eine Betreuung nach Maß, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei der behinderten Person um ein Kind oder einen älteren Menschen beziehungsweise eine Frau oder einen Mann handelt. Durch die räumliche Nähe wird die osteuropäische Pflegekraft zu einem liebgewonnen Familienmitglied auf Zeit. Im Mittelpunkt stehen Sie als Mensch. Insoweit rückt die Bedeutung von sozialen Kontakten insbesondere für behinderte Menschen in den Vordergrund.

Unterstützung von behinderten Menschen durch eine osteuropäische Pflegekraft

Der Aufgabenbereich einer osteuropäischen Pflegekraft beinhaltet ganz unterschiedliche Aufgaben. Dazu gehören die Grundpflege, Arbeiten im Haushalt sowie die Freizeitaktivitäten.

  1. Die Aufgaben im Haushalt konzentrieren sich unter anderem auf Aufräum- und Reinigungsarbeiten Ihrer Wohnräume, auf die Wäschepflege und auf das Betten machen. Die osteuropäische Pflegekraft bereitet auf Wunsch Mahlzeiten für Sie zu und unterstützt Sie bei der Nahrungsaufnahme, sofern Sie diesbezüglich Unterstützung benötigen.
  2. Darüber hinaus erhalten Sie auch Hilfestellung bei der Grundpflege. Dazu zählen beispielsweise Unterstützung beim Aufstehen und beim Zubettgehen, beim An- und Auskleiden sowie bei der Körperpflege, unter anderem beim Waschen, Duschen, Baden, bei der Zahnpflege sowie beim Haare waschen, Fönen und Frisieren. Die osteuropäische Pflegekraft begleitet Sie bei Bedarf bei Toilettengängen. Die Grundpflege umfasst insoweit eine gesunde und saubere Körperhygiene, nicht jedoch medizinische Pflege, die vom ambulanten Pflegedienst übernommen wird.
  3. Zur 24 Stunden Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft gehört auch, dass sie Sie bei Einkäufen und anderen Besorgungen begleitet oder diese für Sie erledigt. Sie übernimmt auch Botengänge, um beispielsweise behördliche Angelegenheiten zu erledigen oder Medikamente aus der Apotheke abzuholen.
  4. Gerade für behinderte Menschen ist es wichtig, auch weiterhin am täglichen Leben teilzuhaben. Manchmal fällt es schwer, bestimmte Freizeitaktivitäten allein zu starten. Auch hier erhalten Sie wertvolle Hilfe durch die 24 Stunden Betreuung. Denn die Pflegekraft begleitet Sie bei Spaziergängen oder sportlichen Aktivitäten. Sie hilft Ihnen, Ihren Alltag zu planen und zu organisieren und leistet Ihnen Gesellschaft, zum Beispiel bei der Einnahme der Mahlzeiten oder bei gemeinsamen Unternehmen.

“Der entscheidende Vorteil einer 24h Betreuung für behinderte Menschen ist, dass Sie weiterhin am Leben teilhaben und soziale Kontakte haben”, so Kerstin Machwitz. “Deren Bedeutung wird häufig unterschätzt. Dabei leisten gerade soziale Kontakte einen wichtigen Beitrag für die psychische und mentale Gesundheit behinderter Menschen.”

Weitere Infos auch auf unserer Webseite unter https://www.pflegehelden-owl.de/.

Weitere Tipps und Links: