Pflege in der häuslichen Umgebung – mit einer 24h Pflegekraft

Beitrag-Pflege-zu-Hause2

Immer mehr Menschen möchten zuhause gepflegt werden. Umgekehrt gilt das auch für Familien, die sich immer häufiger für die Pflege ihrer Angehörigen in den eigenen vier Wänden entscheiden. Zu einer echten Herausforderung wird diese Entscheidung, wenn eine 24 Stunden Betreuung erforderlich ist. Das bedeutet einerseits für pflegende Angehörige eine Entlastung. Auf der anderen Seite stehen die Kosten für eine Rundum-Versorgung. Wie Sie für dieses Problem eine Lösung finden – informieren Sie sich hier.

Was bedeutet die 24 Stunden Pflege?

Kerstin_MachwitzRund-um-die-Uhr-Betreuung, 24h Pflege oder 24 Stunden Betreuung sind nur einige der Bezeichnungen, die alle dasselbe meinen, nämlich die häusliche Pflege eines Angehörigen in Vollzeit. Üblicherweise lebt die betreuende Hilfskraft mit der zu pflegenden Person in einem Haus oder einer Wohnung zusammen, sodass eine umfängliche Versorgung sichergestellt ist. “Mit einem deutschen Pflegedienst ist die häusliche Vollzeit-Betreuung für Familien aus finanziellen Gründen nicht zu leisten”, erzählt Kerstin Machwitz, Agenturleiterin der Pflegehelden OWL. “Deshalb greifen wir auf Pflegekräfte aus Osteuropa zurück, die großartige Hilfe leisten und die sogenannte 24h Pflege bezahlbar machen.”

Frauen aus Osteuropa versorgen pflegebedürftige Menschen in hauswirtschaftlichen Belangen. Sie betreuen und unterhalten sie. Osteuropäische Betreuer unterliegen dem deutschen Arbeitsrecht. Es handelt sich bei osteuropäischen Pflegekräften im Regelfall nicht um examinierte Pflegerinnen, sondern um Betreuungspersonen, die die grundpflegerische Versorgung sicherstellen.

Aufgaben einer 24-Stunden-Pflegekraft

Die Aufgaben einer 24h Betreuung gliedern sich in mehrere Bereiche:

  1. Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Ausländische Betreuungskräfte führen hauswirtschaftliche Tätigkeiten aus, zum Beispiel Aufräumen und Putzen der Wohnung oder des Hauses sowie Einkaufen und Kochen.

  1. Grundpflege

Betreuungskräfte unterstützen pflegebedürftige Menschen im Rahmen der Grundpflege. Das bedeutet, dass sie Ihnen bei der Körperpflege helfen. Dazu gehören Duschen, Baden, Waschen, Mund- und Zahnhygiene sowie Haare kämmen sowie Pflege der Finger- und Fußnägel. Hinzu kommt bei Bedarf Unterstützung beim Toilettengang, beim An- und Ausziehen sowie im Bedarfsfall bei der Nahrungsaufnahme.

  1. Aktivierende Pflege und Motivation

Zur 24 Stunden Betreuung gehört auch die aktivierende Pflege. Gemeint ist damit, pflege- und betreuungsbedürftige Menschen zu aktivieren und zu motivieren, sie zu unterhalten, aufzumuntern und sich auf verschiedene Weise mit ihnen zu beschäftigen. Beispiele sind Vorlesen, Gesellschaftsspiele oder andere gemeinsame Aktivitäten. Dazu gehören gemeinsame Spaziergänge und Ausflüge ebenso wie Arzt- und Friseurbesuche sowie der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen oder anderen kulturellen Einrichtungen, sofern das möglich ist. Gerade diese Aktivitäten sind es, die älteren Menschen helfen, sich aus ihrer Isolation zu befreien, wenn sie möglicherweise resigniert und sich in ihre ganz eigene Welt zurückgezogen haben.

“Wichtig für Sie zu wissen”, erklärt Kerstin Machwitz, “dass diese Betreuungskräfte keine Aufgaben im Bereich der medizinischen Behandlungspflege übernehmen, die nur durch eine examinierte Pflegekraft, zum Beispiel eines ambulanten Pflegedienstes, durchgeführt werden darf”. Zur medizinischen Behandlungspflege gehört beispielsweise der Verbandswechsel, Blutdruck messen, das Verabreichen von Spritzen sowie das An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen. Die medizinische Behandlungspflege wird von einem Arzt verordnet und ist eine Kassenleistung. Die Einstufung in einen Pflegegrad ist hierfür nicht erforderlich.

Die Beschäftigungsmodelle für die Anstellung einer 24h Betreuung

Im Wesentlichen gibt es drei Möglichkeiten, eine osteuropäische Betreuung als 24h Pflegekraft zu beschäftigen:

  1. Das sogenannte Entsendemodell: Bei diesem Modell treten Sie als Auftraggeber auf. Sie engagieren über eine deutsche Vermittlungsagentur eine Rund-um-Betreuung für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen.
  2. Die Beauftragung von Gewerbetreibenden: Auch hier fungieren Sie als Auftraggeber, indem Sie eine osteuropäische Betreuungsperson mit der Pflege Ihres Angehörigen beauftragen. Die osteuropäische Pflegekraft finden Sie mit oder ohne Unterstützung einer Agentur.
  3. Die Anstellung als Arbeitgeber: Bei dieser dritten Variante sind Sie nicht Auftraggeber, sondern Arbeitgeber. Als solcher schließen Sie mit der Pflegekraft einen Arbeitsvertrag. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die osteuropäische Pflegekraft dem deutschen Arbeitsrecht unterstellt ist.

Haben Sie grundsätzliche Fragen zur 24 Stunden Betreuung oder zur 24h Pflege durch eine osteuropäische Pflegekraft? Möchten Sie mehr wissen über die Rahmenbedingungen oder sich über die Kosten informieren? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns – kostenlos und unverbindlich! Wir sind gerne für Sie da!

Weitere Informationen z.B. bei www.pflegehelden-owl.de

Dies ist ein Beitrag aus unserem Pflege-Ratgeber für OWL. Den vollständigen Ratgeber für OWL als PDF können Sie hier herunterladen: Pflege-Ratgeber für OWL

Weitere Informationen zu Pflegehelden OWL: